Thriller

Du darfst nicht sterben

Du darfst nicht sterben - Andrea Nagele
Du darfst nicht sterben von Andrea Nagele

Lili und Anne sind eineiige Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine verhängnisvolle Leidenschaft verbindet die Schwestern: Beide haben eine Beziehung mit dem charismatischen Paul, der erst nach und nach seine dunkle Seite offenbart. Was als Liebe beginnt, mündet in einen Alptraum aus Lügen und Mord. Als Lili und Anne begreifen, dass man sie in eine tödliche Falle gelockt hat, wird ihnen klar, dass sie nur eine Chance haben: Sie müssen zusammenhalten.

{Klappentext} (Buch selbst gekauft)


Key Facts:

  • Autor: Andrea Nagele
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Seitenzahl: 320 Seiten
  • Verlag: Emons Verlag
  • Erschienen: 24. September 2020
  • ISBN-Nr: 978-3-7408-0667-5
  • Preis: € 16,00 [D] – Buchpreis


Lili und Anne lernen im Skiurlaub den attraktiven Paul kennen. Beide sind seinem Charm erlegen. Paul fängt an Lili zu daten und zeitgleich eine Affäre mit Anne zu führen. Diese Dreiecksbeziehung ist natürlich zum Scheitern verurteilt. Paul entscheidet sich bei der zurückhaltenden Lili zu bleiben. Seine Anfangs zuvorkommende und aufmerksame Art schlägt ziemlich schnell in Stalking und krankhafte Überwachung über. Anne erkennt das schnell und versucht ihre Zwillingsschwester darüber in Kenntnis zu setzen. Lili tut Annes Soge jedoch als Eifersucht ab und will sich nicht helfen lassen, bis es zu spät ist.


Stärken des Buchs:

Die Farbsetzung des Buchcover fand ich wirklich beeindruckend. Verschiedene Kapitel werden aus den unterschiedlichen Sichtweisen von Anne, Lili und Paul erzählt. Dies führt dazu, dass man die Geschichte aus den jeweils verschiedenen Gefühlsrichtungen erfährt. Eine für mich grandiose Schreibstruktur.

Schwächen des Buchs:

Mir hat leider stellenweise die Aufklärung in diesem Buch gefehlt. Man wurde vor vollendete Tatsachen gesetzt, die man hinterfragen kann. Für mich war es nicht schlüssig, wie verschiedene Handlungen möglich waren und es wurde auch im weiteren Verlauf der Geschichte nicht mehr darauf eingegangen. Das war wirklich sehr schade.


Die ersten drei Dinge, die ich nach dem Lesen getan habe:

  • ein bisschen Fernsehen geschaut
  • mir die Nägel lackiert
  • Popcorn gemacht

Mein Fazit zu dem Buch:

Diese Rezension schreibe ich leider mit gemischten Gefühlen und fand es sehr schwer eine Sternchenbewertung für dieses Buch zu geben. Mehr als die Hälfte des Buches finde ich sowohl spannend als auch gefühlsecht. Man ist so sehr im Geschehen, dass man den Rest der Welt ausblendet. Es passieren wirklich viele Ereignisse und die Einzelheiten der psychischen Manipulation werden genausten beschrieben. Doch dann, von jetzt auf gleich, hat sich die Spannung für mich in Luft aufgelöst. Ich hatte bei den letzten Seiten das Gefühl, das keine richtige Struktur mehr in dem Buch war und es nur schnell zu Ende gebracht werden sollte. Es wurden Geschehnisse erwähnt und nicht mehr darauf eingegangen. Der Leser wurde vor Tatsachen gesetzt, die nicht mehr erklärt wurden und für mich auch einfach nicht nachvollziehbar waren. Das Ende war für mich dann sehr schnell vorhersehbar und der Epilog, der nur noch aus einer halben Seite bestand, war einfach nur noch lachhaft.
Ein Thriller, der wirklich sehr gut startet und zum Ende hin eine ziemliche Enttäuschung ist.


Sternchenbewertung:

★★

Das Buch bekommt von uns 2 1/2 von 5 Sterne.


Weitere spannende Bücher findet ihr auf unserer Bücherliste.

No Comments

Leave a Reply